NGG im Landesbezirk Nord

Presse

Tourismus im Kreis Lüneburg - 53 % weniger Gäste

Corona sorgt für Tourismus-Einbruch: Im ersten Halbjahr haben rund 63.000 Gäste den Landkreis Lüneburg besucht – das sind 53 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der... mehr

Themen

Tarifergebnis in der nordwestdeutschen Brotindustrie

Nach dem ersten Warnstreik in der Geschichte von Harry-Brot konnte in der 2. Tarifverhandlung für unsere NGG-Mitglieder die Nullrunde abgewendet werden. Es wurde ein Abschluss von: + 2,3 % ab... mehr

Themen

Einladung Landesbezirksjugendausschuss "Nordlicht" 9.-11. Oktober 2020

Auf dem Nordlicht habt ihr die Möglichkeit bei jungeNGG richtig aktiv zu werden! Es wird debattiert, diskutiert, angepackt, umgesetzt, geplant und gelacht. Wenn ihr euch gewerkschaftlich... mehr

Themen

Ausbeutungssystems deutsche Fleischwirtschaft

Wir von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten kämpfen seit Jahren gegen die Scheuklappen in der Politik, gegen die Fleischindustrie und ihre mächtige Lobby. Wir wollen, dass das unnötige... mehr

Themen

Mit zahlreichen Streiks haben sich mutige Beschäfigte der ostdeutschen Lebensmittelwirtschaft in den vergangenen Wochen dafür eingesetzt, dass sie endlich genauso viel verdienen wie ihre Kolleginnen und Kollegen "im Westen". Das Motto... mehr

Presse

Zeitler: Keine Ausnahmen für Leiharbeit zulassen!

„Die heutigen Razzien der Bundespolizei wegen illegaler Leiharbeit in der Fleischindustrie belegen einmal mehr, dass das Arbeitsschutzkontrollgesetz, das derzeit im Gesetzgebungsverfahren beraten wird, ohne Abstriche beschlossen und umgesetzt werden muss.“ Das hat Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) gesagt. Die derzeit von Lobbyverbänden und... mehr

Themen

Was wurden sie beklatscht und gelobt, die Menschen, die in Corona-Zeiten den Laden am Laufen halten: Krankenschwestern und Altenpfleger, Ärztinnen oder die Beschäftigten in den Gesundheitsämtern. Jetzt sind viele der Frauen und Männer im... mehr

Presse

„Für die Fleischkonzerne heiligt der Profit alle Mittel. Das Arbeitsschutzkontrollgesetz muss eins zu eins umgesetzt werden“

„Dass bei Tönnies noch im Mai, also mitten in der Hochzeit der Pandemie, selbst die grundlegendsten Regeln zum Schutz vor dem Coroanvirus ignoriert wurden, belegt einmal mehr, dass in diesem Unternehmen keinerlei Verantwortungsbewusstsein für die Gesundheit der Beschäftigten und der Allgemeinheit existiert. Für die Fleischkonzerne heiligt der Profit alle Mittel – deshalb muss das neue... mehr